Mittelfranken

Nürnberg

365-Euro-Ticket für Schüler

Der Verkehrsverbund Nürnberg bietet ab dem nächsten Schuljahr 365-Euro-Jahrestickets für Schüler und Lehrlinge an. Der Freistaat unterstützt das Projekt mit 30 Millionen Euro, die Kommunen des Großraums zahlen 13 Millionen. mehr lesen

Bankenunion

Gegen europäische Einlagensicherung

Bayerns Finanzminister Albert Füracker und die bayerische Kreditwirtschaft lehnen eine gemeinsame europäische Einlagensicherung ab. Denn Banken anderer EU-Regionen sitzen auf Bergen fauler Kredite und auf Staatsanleihen ihrer überschuldeten Länder. mehr lesen

Neues Schuljahr

5200 Lehrer neu eingestellt

Bayern verstärkt die Investitionen in die Bildung: 5200 neue Lehrer, 1000 neue Lehrerstellen kommen zum in diesem Jahr dazu. Eine Milliarde Euro investiert der Freistaat in die Digitalisierung der Schulen und des Unterrichts. mehr lesen

Klimastrategie

Vernunft statt Ideologie

Die CSU legt als erste Partei ein Klimaschutz-Gesamtkonzept vor. Zentraler Gedanke: Klimaschutz der Vernunft, im Einklang mit Wirtschafts- und Sozialpolitik. Keine CO2-Steuer und keine neuen Schulden. Das 365-Euro Ticket kommt, zuerst in Nürnberg. mehr lesen

Wasserstoff

Bayern wird zum Technologieführer

Mit dem neuen Wasserstoff-Forschungszentrum in Nürnberg will der Freistaat Bayern zum Technologieführer dieses Energieträgers werden. Daneben präsentierte Ministerpräsident Söder auch ein „Wasserstoff-Bündnis“ mit namhaften Firmen und Kommunen. mehr lesen

Brexit

High-Noon in Westminster

Premierminister Boris Johnson will eine Neuwahl beantragen, wenn ihm das Unterhaus den Weg zu einem No-Deal-Brexit per Gesetz versperrt. Ein entsprechendes Gesetz haben die Brexit-Gegner am Mittwoch durch das Parlament gebracht. mehr lesen

Seidenstraße

Auf dem Weg nach China

Beim Kongress Seidenstraße in Nürnberg diskutieren hochrangige Unternehmer, Forscher und Politiker die Chancen, die sich aus den internationalen Expansions-Initiativen Chinas ergeben – unter anderem für bayerische Unternehmen. mehr lesen

Konjunktur

Metall- und Elektroindustrie schlägt Alarm

Die Wirtschaftsaussichten trüben sich drastisch ein: Die Metall- und Elektroindustrie befindet sich bereits im Abschwung, berichten die Arbeitgeberverbände. Die Firmen äußern sich deutlich pessimistischer als noch vor einem halben Jahr. mehr lesen

Verkehr

Mit Schwung aus der Krise

Der Fernseher- und Elektrotechnikproduzent Metz hat schwere Zeiten und die Insolvenz hinter sich. Als einziger einheimischer Hersteller von E-Rollern saust er nun in Richtung Mobilität der Zukunft. Denn seit Juni sind die Stromflitzer zugelassen. mehr lesen

Weitere Meldungen

Extremismus

Hass und Hetze nehmen zu

Verfassungsschutz-Halbjahresbericht: Mehr Straftaten bei den Rechtsextremisten. Brand- und Sprengstoffdelikte bei den Linksextremisten. Weniger Reichsbürger. Anhaltende Bedrohung durch den islamistischen Terrorismus. 22 IS-Rückkehrer in Bayern. mehr lesen

CSU

Neues aus dem Parteileben

Die KPV startet eine Kandidatenbörse und eine Schulung für die Kommunalwahl, die Mittelstandsunion verwahrt sich gegen jede Steuererhöhung, Augsburg erhält Geld aus der Städtebauförderung und die Ackermann-Gemeinde verleiht die Hans-Schütz-Medaille. mehr lesen

Polizei

Bayern und Sachsen fahnden gemeinsam

Zusammen mit der Bundespolizei erhöhen Bayerns und Sachsens Polizei den Kontrolldruck auf die grenzüberschreitende Kriminalität. Zur Koordination der Einsätze wurde jetzt das gemeinsame Fahndungszentrum "Vogtland" in Plauen eröffnet. mehr lesen

Mobilität

In die Arbeit zum Aufladen

Die Verkehrswende nimmt Tempo auf. Unternehmen können mit Gewinn in die E-Mobiltät einsteigen: Das Start-up Emonvia baut ihnen die technische Infrastruktur, um ihren Mitarbeitern Energie für die Pendelei per Stromauto zu liefern. mehr lesen