Franken

Bierstraße durch Franken

Die neue Fränkische Bierstraße verbindet 250 Brauereien und 600 Biergärten in den drei fränkischen Regierungsbezirken. Franken, das Land der Brauereienvielfalt und der Bierkultur, ist damit um eine Attraktion reicher. Die Bierstraße umfasst mehr als 50 Bier-Wander- und Rad-Touren für durstige Reisende. mehr lesen

Türkei

Doppelpass behindert Integration

Das Türkei-Referendum bewegt Politiker nach wie vor. Thomas Kreuzer, Vorsitzender der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag, fordert, der Doppelpass gehöre auf den Prüfstand: "Es muss klar sein, welchem Land die Loyalität gilt". Außerdem spricht sich Kreuzer gegen EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei aus. mehr lesen

Frankreich

Alles ist möglich in Paris

Europa blickt gespannt auf die Präsidentschaftswahl. Zwar liegt in allen Umfragen der Mitte-Links-Kandidat Emmanuel Macron vorne, aber auch zwei radikale, EU-feindliche Bewerber könnten es in die Stichwahl schaffen. Eines scheint jetzt schon sicher: Das bipolare System der Fünften Republik steht vor der Auflösung. mehr lesen

Nato

Der Preis der Sicherheit

Gastbeitrag Aus dem BAYERNKURIER-Magazin: Angesichts der weltpolitischen Veränderungen müssen wir mehr Geld für die Bundeswehr ausgeben. Aber auch Auslands-Polizeieinsätze, Entwicklungszusammenarbeit und Krisenprävention sollten bei der Betrachtung des Etats berücksichtigt werden, meint der CSU-Verteidigungspolitiker Florian Hahn. mehr lesen

Entdecken Sie unser
neues Monatsmagazin!

Hier finden Sie das aktuelle E-Paper zum Download.
Sie sind noch kein Abonnent?
Bestellen Sie ein kostenfreies Probeheft oder füllen Sie unseren digitalen Abo-Antrag aus!

Türkei

"Wir sind sehr besorgt"

Interview Ozan Iyibas ist bayerischer Sohn türkischer Eltern - und Chef des CSU-Arbeitskreises Migration und Integration. Der Ausgang des Referendums in der Türkei erschüttert ihn, er sieht eine düstere Zukunft auf das Land zukommen. Auch für Deutschland fordert Iyibas Konsequenzen. Den Doppelpass hält er für gescheitert. mehr lesen

Augsburg

Kurt Gribl zieht Bilanz

Augsburgs Oberbürgermeister Kurt Gribl (CSU) sieht sein schwarz-rot-grünes Rathausbündnis zur Mitte der Amtsperiode auf einem guten Weg. Als Vorbild für andere Großstädte will er solch ein Dreierbündnis aber nicht empfehlen. Als wichtigstes Thema der kommenden Jahre nennt Gribl die Schaffung von Wohnraum. mehr lesen

Extremismus

Islamisten bleiben Bedrohung

Neben Links- und Rechtsextremen und fanatischen Islamisten bereitet den bayerischen Verfassungsschützern eine neue Gruppierung Sorgen: die Reichsbürger. Ins Visier der Behörden ist auch der bayerische AfD-Chef Petr Bystron gerückt. Innenminister Joachim Herrmann stellte den neuen Verfassungsschutzbericht vor. mehr lesen

Dialekt

Bairisch mit der Weltmeisterin

Mit der Biathletin Laura Dahlmeier hat der "Förderverein Bairische Sprache und Dialekte" eine neue Botschafterin für die bairische Sprache. Die 23-Jährige aus Garmisch-Partenkirchen verzichtet auch in Interviews nicht auf ihren Dialekt und soll als neues Ehrenmitglied für die bayerische Mundart werben. mehr lesen

Ehrenamt

"Ich will Feuerwehrmann werden!"

Bei der Kinderfeuerwehr Höhenkirchen lernen schon die ganz Kleinen, wie man hilft. Das Konzept könnte Schule machen und für mehr Nachwuchs sorgen. Denn die Feuerwehren sind auf ehrenamtliches Engagement angewiesen. Um bereits Siebenjährige an das Ehrenamt zu binden, soll auch das Feuerwehrgesetz geändert werden. mehr lesen

Weinbau

Hubschrauber gegen Nachtfrost

Wein- und Obstbauern haben derzeit mit den eisigen Temperaturen zu kämpfen. Schon in früheren Jahren hat Frühjahrs-Frost einen Großteil der Ernte vernichtet. Um Abhilfe zu schaffen, verwirbeln Hubschrauber oder Luftschläuche die kalte Luft in den Weinbergen. Auch künstliche Beregnung oder Paraffin-Kerzen sollen helfen. mehr lesen

Steuern

Spitze in der Steuerlast

Mehr als vier Millionen Personen in Deutschland zahlen den Spitzensteuersatz von 42 Prozent, hat das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) errechnet. Die volle Abgabenlast trifft mittlerweile bereits Facharbeiter. CSU-Politiker und Wirtschaftsexperten fordern daher eine deutliche Entlastung der Mittelschicht. mehr lesen

Deutsch-Türken

Zeit für klare Ansagen

Kommentar Beinahe zwei Drittel der türkischen Wähler in Deutschland haben für eine Erdogan-Diktatur gestimmt. Daraus muss Deutschland Konsequenzen ziehen. Wer hier leben will, muss sich klar zu unserem Staat und seinen Grundwerten bekennen und kann nicht einem ausländischen, islamistisch-nationalistischen Despoten zujubeln. mehr lesen

Wahltrend

Union liegt weiter vorne

CDU und CSU liegen nach einer aktuellen Umfragen sechs Prozentpunkte vor der SPD. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel hängt ihren Herausforderer Martin Schulz ab: 44 Prozent aller Wähler würden für Merkel stimmen. Die Grünen fahren im aktuellen Wahltrend den schlechtesten Wert seit 15 Jahren ein. mehr lesen

Mutmaßlicher BVB-Attentäter festgenommen

Nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus von Bundesligist Borussia Dortmund hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Dabei scheint es um Aktienbetrug zu gehen und nicht um Terrorismus. Der in Freudenstadt gefasste 28-Jährige soll auf einen durch den Anschlag verursachten Kursverlust der BVB-Aktie gesetzt haben, um dadurch einen Millionengewinn einstreichen zu können, wie die Bundesanwaltschaft mitteilte. An islamistischen oder anderen extremistischen Hintergründen bestünden erhebliche Zweifel. Der Verdächtige mit deutscher und russischer Staatsangehörigkeit wohnt nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur in Freudenstadt im Schwarzwald. Ihm wird versuchter Mord, Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion sowie gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. mehr lesen

Tesla ruft 53.000 Autos zurück

Der Elektroautobauer Tesla hat wegen eines möglichen Defekts der Standbremse weltweit rund 53.000 Wagen zurückgerufen. Das Problem könne zu einem Fehler beim elektrischen Parkbremssystem führen, durch den die Bremse sich nicht löse, teilte das Unternehmen von Tech-Milliardär Elon Musk mit. Man gehe nicht davon aus, dass diese von einem Zulieferer verschuldeten Mängel die Sicherheit der Kunden gefährden und wisse von keinen Unfällen oder Verletzungen in diesem Zusammenhang. Es handele sich um eine freiwillige Maßnahme, nur fünf Prozent der zurückgerufenen Autos vom Typ Model S und Model X dürften laut Tesla tatsächlich von dem Defekt betroffen sein. Die Aktie reagierte dennoch leicht negativ und stand zuletzt mit gut einem Prozent im Minus. (dpa) mehr lesen

64 Prozent für Abbruch der EU-Türkei-Beitrittsgespräche

Nach dem umstrittenen Verfassungsreferendum in der Türkei haben sich fast zwei Drittel der Bundesbürger für ein Ende der Verhandlungen über einen EU-Beitritt des Landes ausgesprochen. Das geht aus dem neuen "Deutschlandtrend" für das ARD -Morgenmagazin hervor. In der Umfrage vertraten 64 Prozent die Ansicht, dass sich die Bundesregierung für einen Abbruch der Verhandlungen einsetzen sollte. 28 Prozent waren dagegen. Die restlichen acht Prozent machten keine Angaben. Das Präsidialsystem verleiht dem Staatsoberhaupt Recep Tayyip Erdogan künftig deutlich mehr Macht. (dpa)

 
mehr lesen
Terror

Paris im Ausnahmezustand

Nach der Attacke auf den Champs-Élysées hat Frankreichs Präsident François Hollande das Sicherheitskabinett zusammengerufen. Gestern hatte ein Mann einen Polizisten erschossen und zwei verletzt. Die Polizei erschoss wiederum den Angreifer. Der Anschlag belastet die bevorstehende Präsidentschaftswahl erheblich. mehr lesen

Türkei

Abschied von der Demokratie

Mit der neuen Verfassung wendet sich die Türkei ab von Europa und nähert sich dem Modell orientalischer Despotie an. In der Abstimmung zeigt sich das Land so tief gespalten wie nie. Präsident Erdogan hat das in Kauf genommen und betrieben. Jetzt ist er zur Repression gezwungen. mehr lesen

Nahost

Bayerns Stimme in Israel

Interview Wie erleben die Menschen in Israel die sich zuspitzende Lage in Syrien? Was kann Europa im Nahost-Konflikt tun und wie profitieren bayerische Unternehmer von Kooperationen mit dem Land in Vorderasien? Ein Gespräch mit Godel Rosenberg, dem Leiter der Bayernrepräsentanz in Israel, über das Leben in der Region. mehr lesen

Handel

Streit um deutsche Exporte

Die Bundesregierung wehrt sich gegen den Vorwurf, die Handelsüberschüsse Deutschlands gingen zu Lasten anderer Länder. Sie verweist auf die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen und die Qualität der Produkte. Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer verspricht, für den Erhalt freier Märkte zu kämpfen. mehr lesen

Finanzen

Wachstum braucht Kredite

Die wirtschaftliche Entwicklung Bayerns ist eine Erfolgsgeschichte. Eine tragende Säule ist der Mittelstand. Gerade diese Unternehmen sind auf regionale Banken als Finanzpartner angewiesen. Doch die Vorschriften der EU gefährden dieses Modell, warnt Jürgen Gros, Präsident des Genossenschaftsverbandes Bayern. mehr lesen

Start-up

Ein Handschuh mit Köpfchen

Der schlaue Handschuh des Münchner Start-ups ProGlove spart Zeit und entlastet Mitarbeiter. Das interessiert immer mehr Unternehmen, darunter Großkonzerne wie BMW. Dort ist die Erfindung bereits in mehreren Werken im Einsatz. Für ihre Erfindung sind die Tüftler jetzt mit dem Red Dot Design Award ausgezeichnet worden. mehr lesen

Baubranche

Trendwende bei der Bauer AG

Thomas Bauer, Vorstandsvorsitzender der Bauer AG, sieht die schwierige Phase der vergangenen vier Jahre überstanden. Investitionen und Stammkunden halfen dem Bauunternehmen sich auf dem Markt zu behaupten. Aktuell stehen Aufträge im Volumen von mehr als einer Milliarde Euro in den Büchern. mehr lesen

Ernährung

Deutschland im Spargel-Hype

Es gibt zwei Dinge, die Deutsche im Ausland für gewöhnlich vermissen: Schwarzbrot und Spargel. Die deutsche Begeisterung für die bleichen Stangen ist allerdings ein Phänomen, denn der Spargel ist in weiten Teilen der Welt kaum verbreitet. Nur bei uns beginnt der Spargel-Hype in diesen Tagen aufs Neue... mehr lesen

Medienwandel

Bayreuther Zeitung auf Sparkurs

Eine Entlassungswelle beutelt die Bayreuther Tageszeitung Nordbayerischer Kurier. Rund ein Viertel der Belegschaft hat die Kündigung erhalten. Ein großer Teil der Redakteure hat das Haus schon „freiwillig“ verlassen. Eine Berichterstattung, die Bayreuth gerecht wird, sei nicht mehr möglich, sagt der Betriebsrat. mehr lesen

Film

Von Coburg nach Hollywood

In Berlin geboren, in Oberfranken aufgewachsen und in Hollywood gefeiert: Der international bekannte Kameramann Michael Ballhaus ist gestorben. Ballhaus, der in den USA mit Star-Regisseuren wie Martin Scorsese, Robert Redford, Francis Ford Coppola und Wolfgang Petersen gedreht hatte, verstarb mit 81 Jahren. mehr lesen

CSU

Neues aus dem Parteileben

Dieses Mal berichten wir über eine Bildungsfahrt nach Belgien, die Pflege von Osterbräuchen, Freude über die Bildungsoffensive der Staatsregierung, den Einsatz für die europäische Region Donau-Moldau und den Senioren im Messefieber. Zudem haben die Juristen der CSU einen neuen Bezirksvorsitzenden gewählt. mehr lesen

Bundestag

Aus der CSU-Landesgruppe

Der Armuts-und Reichtumsbericht der Bundesregierung mit Rekord-Sozialausgaben von 888 Milliarden Euro, das Verbot von Kinderehen, die Modernisierung des Mutterschutzes, günstigere automatisierte Autos für Rentner und Rechtssicherheit für Rotkreuzschwestern – das steht auf der Agenda der CSU-Landesgruppe. mehr lesen

Wehrpolitik

An allen Fronten

Von Amerika bis Litauen: Staatssekretär Johannes Hintersberger, Vorsitzender des Arbeitskreises Wehrpolitik der CSU-Landtagsfraktion, pflegt wichtige Kontakte in bewegten Zeiten. Dabei stehen Auslandsreisen genauso auf dem Programm wie Diskussionen über aktuelle Themen - etwa über den Aufwuchs der Wehrausgaben. mehr lesen

Katholiken

Neuer Mann für das Miteinander

Mit Joachim Unterländer hat das Landeskomitee der Katholiken in Bayern einen neuen Vorsitzenden und jemanden an der Spitze, "der den Glauben lebt und die Menschen zusammenführt". Er sieht die Herausforderungen in den Veränderungen der Lebens- und Arbeitswelten. mehr lesen