Unterfranken

SPD

Unwählbar: Abwärts-SPD

Kommentar Jede Stimme für die 11-Prozent-SPD ist eine Stimme für Bayerns Abstieg: mehr Arbeitslosigkeit, schwächere Polizei, scheiternde Integration, Zusammenarbeit mit Linksradikalen. Dazu kommt dreiste Heuchelei beim Thema Wohnungsbau. mehr lesen

CSU

Neues aus dem Parteileben

Der EAK München diskutiert mit Bayerns Justizminister Bausback über das Prostitutionsrecht, Karl Freller und Steffen Vogel beweisen Kreativität und Humor im Landtagswahlkampf, die CSU Schweinfurt-Land gratuliert Lieselotte Feller zum 70. Geburtstag. mehr lesen

Bayern

Erstmals mehr als 13 Millionen Einwohner

Bayerns Bevölkerung übersteigt erstmals die 13 Millionen-Marke. Das Bevölkerungsplus von rund 66.500 Personen im Jahr 2017 ist vor allem auf hohe Wanderungsgewinne zurückzuführen. Aber auch die Geburten verzeichnen die höchste Zahl seit 1998. mehr lesen

Freie Wähler

Unwählbar: Freibier-Wähler

Kommentar Die Freien Wähler sind eine Ein-Mann-Partei ohne politischen Kompass. Sie koalieren mit allen, links und rechts. In Berlin und Brüssel können sie keine Politik für Bayern machen. Sie versprechen alles - ohne zu sagen, wie sie es bezahlen wollen. mehr lesen

Analyse

Unwählbar: Grünes Sicherheitsrisiko

Kommentar Bayerns Grüne wollen unbegrenzte Zuwanderung unter Preisgabe des Sozialstaats. Dazu Fahrverbote, Politik gegen die Landwirte und eine unverantwortliche Energiepolitik. Mit Linksradikalen machen sie gemeinsame Sache gegen Bayerns Polizei. mehr lesen

Analyse

Unwählbar: Unbayerische AfD

Kommentar Die AfD will gar nicht regieren, lebt nur für die Provokation und hat ein Problem mit ihrem rechten Rand. Wie Rote und Grüne will sie die Polizei einschränken. Sie ist antieuropäisch und gegen Freihandel − keine Alternative für Bayern. mehr lesen

Mittelstand

Die Familienunternehmen im Blick

Beim Sommerempfang der unterfränkischen Mittelstands-Union in Weibersbrunn versprach Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer, der Freistaat werde auch weiterhin die Rah­men­be­din­gun­gen für Bayerns Unternehmen stärken. mehr lesen

Tarifkampf

„Reine Stimmungsmache“

Im Kampf um mehr Lohn und kürzere Arbeitszeiten hat die IG Metall die Warnstreiks ausgeweitet und einen der "härtesten Tarifkämpfe" angekündigt. Die Arbeitgeber halten Teile der Forderungen für unrechtmäßig und sprechen von "reiner Stimmungsmache". mehr lesen

Städte-Ranking

Mit Tempo ins Digitale

München, Ingolstadt, Erlangen, Regensburg und Würzburg zählen laut einer Studie zu den deutschen Städten, die am besten für die Zukunft aufgestellt sind. Weil sie eine starke Wirtschaft haben und sich sehr dynamisch entwickeln. mehr lesen

Weitere Meldungen

Dürrehilfen

Bayern hilft seinen Bauern

Der Freistaat wird den Landwirten aufgrund der Trockenheit bis zu 50.000 Euro Mehrkosten für Grundfutter erstatten. Brachflächen dürfen für Futterzwecke genutzt werden. Bund und Länder werden den Bauern mit insgesamt 340 Millionen Euro helfen. mehr lesen

Tourismus

Immer mehr Urlauber kommen nach Bayern

Deutlicher Anstieg bei Übernachtungen und Gästen: Im ersten Halbjahr 2018 reisten beträchtlich mehr Touristen in den Freistaat als in den Vergleichsmonaten des Vorjahrs. Besonders beliebt bei den Urlaubern sind Bayerns Campingplätze. mehr lesen

Asylpolitik

Start der ANKER-Zentren

Bayern nimmt die ersten Ankerzentren in Betrieb. In jedem Regierungsbezirk gibt es jetzt eine dieser Einrichtungen. Nach dem Willen von Bundesinnenminister Horst Seehofer sollen dort Asylverfahren rascher und effizienter bearbeitet werden. mehr lesen

Landwirtschaft

Wasser für den Wein

In Franken erproben Winzer neue Methoden zur Bewässerung ihrer Weinberge. Mit ausgeklügelten Anlagen trotzen sie der Trockenheit. Der Freistaat hat angekündigt, künftig viele Millionen Euro in die Wasserversorgung zu investieren. mehr lesen