Anna Erler (Henriette Confurius) im geteilten Dorf „Tannbach“ an der deutsch-deutschen Grenze. (Foto: ZDF/Julie Vrabelova)

Deutsche Teilung hautnah spürbar

Soeben hat das ZDF in Oberfranken den zweiten Teil des Deutsche-Teilungs-Mehrteilers „Tannbach“ abgedreht. Mit Heiner Lauterbach, Anna Loos, Henriette Confurius, Jonas Nay und Martina Gedeck in den Hauptrollen geht es diesmal um die Art, wie die Menschen an der innerdeutschen Grenze die Umbrüche der 1960er Jahre erlebten.  > mehr lesen

Inbegriff fränkischer Bierkultur: Ein frisches Seidla, im Biergarten auch gern eine frische Maß, hier in Breitenlesau in der Fränkischen Schweiz. (Foto: Imago/Westend 61)

2500 Kilometer fränkischer Biergenuss

Die einzigartige fränkische Bierkultur und die weltweit führende Vielfalt an Brauereien europaweit bekannter zu machen, ist das Ziel der Fränkischen Bierstraße, die der Verein Bierland Oberfranken wiederbelebt. An 2500 Kilometern Landstraße liegen 250 Brauereien.  > mehr lesen

Die Weichen richtig stellen

Nach der Klausur der CSU-Bundestagsabgeordneten in Seeon trifft sich in dieser Woche die Landtagsfraktion im oberfränkischen Kloster Banz zu ihrer Tagung. Ursprünglich hatten die Politiker über die Wirtschaftspolitik sprechen wollen - die Ereignisse der vergangenen Monate haben nun aber auch Themen wie Sicherheitspolitik und Terrorabwehr auf die Tagesordnung gesetzt.  > mehr lesen

Der große Traum im ländlichen Raum

Viele junge Bayern packt die Landlust, weil in den Metropolen Mieten und Immobilienpreise explodieren. So schafft die Kleinstadt Marktredwitz in Oberfranken die Trendwende in der demografischen Krise: mehr Zuzügler, mehr Geburten, mehr Schulkinder. Aus dem BAYERNKURIER-Magazin.  > mehr lesen

Hofer Bewerbung wäre zu kurzfristig

Die Stadt Hof will sich grundsätzlich wieder für eine Landesgartenschau bewerben. Das hat Oberbürgermeister Harald Fichtner (CSU) erklärt. Der von den Grünen vorgeschlagene Termin 2022 komme allerdings viel zu knapp, denn die Bewerbungsfrist läuft schon in vier Wochen ab.  > mehr lesen

Franken im „englischen Versailles"

Königin Elizabeth II. erfreut sich in diesem Jahr an einem fränkischen Christbaum vor ihrem Schloss. Damit ist sie nicht die Erste, die auf Baumqualität aus Bayern setzt.  > mehr lesen
Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU, l.) bei ihrer Einweihungsrede für das neue Medical Valley Center in Forchheim. (Foto: StMWI)

Aigner eröffnet Medizintechnik-Zentrum

Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner hat das neue Medical Valley Center im oberfränkischen Forchheim eröffnet. In dem 11,5 Millionen Euro teuren Gebäude stehen damit 70 Büros direkt am Siemens „Healthineers“-Standort zur Verfügung. Vor allem junge Hightech-Firmen aus dem Bereich sollen sich in dem Cluster-Standort ansiedeln.  > mehr lesen

Das Schloss Neuschwanstein des Märchenkönigs bei Füssen im Allgäu. (Bild: Füssen Tourismus/fkn)

Bayerns Tourismus boomt

Der Tourismus im Freistaat blüht, das Jahr 2016 war ein Rekordjahr für Bayerns Hotels und Gaststätten. Während in allen Regierungsbezirken die Übernachtungszahlen wuchsen, verzeichnet die Landeshauptstadt München einen leichten Rückgang. Besonders positiv war die Entwicklung in Oberfranken.  > mehr lesen

Das HB-Männchen von British American Tobacco sorgte in Deutschland lange Zeit für Belustigung. Den Mitarbeitern des Konzerns ist das Lachen nun vergangen. (Bild: Imago/teutopress)

950 Jobs gehen in Rauch auf

Osteuropa statt Oberfranken: Der Zigarettenhersteller British American Tobacco (BAT) verlagert seine Produktion aus Bayreuth, weil in Westeuropa zu wenig gequalmt wird. Die Bevölkerung der Region und die Stadt trifft das hart. 950 der 1400 Arbeitsplätze werden gestrichen, Bayreuth dürfte Gewerbesteuereinnahmen in Millionenhöhe verlieren. Ein Strukturprogramm soll den Verlust nun abfedern.  > mehr lesen

Die drei Bestplatzierten des Schülerwettbewerbs „Wirtschaftswissen“ der Wirtschaftsjunioren Deutschland: In der Mitte der Bundessieger Christian Flieger (14) aus Kulmbach, rechts der zweitplatzierte Erick Nietsch (15) aus Wildflecken, links Victoria Meyer (14) aus Karlsruhe. (Foto: kw-fotografin/fkn)

Der schlaueste Schüler kommt aus Kulmbach

Doppelsieg für Bayern, genauer gesagt für Franken: Den bundesweiten Schülerwettbewerb „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“ der Wirtschaftsjunioren Deutschland gewann Christian Flieger aus Kulmbach, Platz zwei belegte Erick Nietsch aus Wildflecken. Sie setzten sich gegen 40.000 Mitbewerber durch. Bei dem Test ging es um Themen Politik, Wirtschaft, Internationales, Ausbildung und Finanzen.  > mehr lesen

Weitere Meldungen

"Lust auf Politik "

Der Schulterschluss zwischen CDU und CSU beschäftigt die Bezirksversammlung der Frauen-Union Mittelfranken. Als Stargast war Julia Klöckner geladen, die nach Angela Merkel wohl bekannteste CDU-Repräsentantin.  > mehr lesen

Warnung vor Rot-Rot-Grün

Kämpferisch und einig, so soll die CSU Oberfranken nach dem Willen des Bezirksvorsitzenden Hans-Peter Friedrich den Bundestagswahlkampf 2017 anpacken. Beim Bezirksparteitag sagte er, die Partei müsse den Wählern klarmachen, dass jede Stimme gegen die CSU zu Rot-Rot-Grün führt und damit alle bisherigen Erfolge gefährdet. Wirtschaftsministerin Aigner forderte, die Leistungsträger zu entlasten.  > mehr lesen

Fränkische Glückspilze

Wo leben die glücklichsten Deutschen? Was ist ihr Geheimnis? Diese Fragen stellt die Deutsche Post einmal im Jahr und dokumentiert mittels der Antworten die subjektive Lebenszufriedenheit in ihrem „Glücksatlas“. Den größten Sprung nach vorne in der Glücks-Wertung machte eine wohlbekannte Region, die zwischen Hessen und Altbayern liegt.  > mehr lesen

Ist der NSU-Terrorist Peggys Mörder?

Der seit 2001 ungeklärte mutmaßliche Mordfall Peggy aus dem oberfränkischen Lichtenberg hat eine dramatische Wendung genommen: Die Ermittler fanden an Gegenständen am Fundort des Skeletts von Peggy in Thüringen DNA-Spuren des mutmaßlichen NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt. Dies stellt eine Fülle neuer Fragen.  > mehr lesen
Oberbayern Niederbayern Oberpfalz Schwaben Oberfranken Unterfranken Mittelfranken