Themenseite: Joachim Herrmann
Arbeitsmarkt

Integration nach Fahrplan

Immer mehr vormalige Flüchtlinge schaffen den Sprung in eine feste Arbeitsstelle. Innenminister Joachim Herrmann sieht den Freistaat als Spitzenreiter: Fast Dreiviertel aller Menschen mit Migrationshintergrund im Freistaat sind erwerbstätig.

mehr lesen
Kriminalität

„Wir dürfen nicht blauäugig sein“

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann fordert ein konsequentes Vorgehen des Staates gegen gewalttätige Zuwanderer. Gleichzeitig warnt er davor, einzelne Verbrechen wie das vom Frankfurter Hauptbahnhof zu verallgemeinern.

mehr lesen
Polizei

Bayern und Sachsen fahnden gemeinsam

Zusammen mit der Bundespolizei erhöhen Bayerns und Sachsens Polizei den Kontrolldruck auf die grenzüberschreitende Kriminalität. Zur Koordination der Einsätze wurde jetzt das gemeinsame Fahndungszentrum „Vogtland“ in Plauen eröffnet.

mehr lesen
Asyl

Balance von Humanität und Ordnung

Es setzt die Ausreisepflicht konsequent durch, gewährt anerkannten Flüchtlingen gute Startchancen, arbeitet eng mit Kommunen und Polizei zusammen: Das vor einem Jahr gegründete Bayerische Landesamt für Asyl und Rückführungen hat sich bestens bewährt.

mehr lesen
Asyl

Bayerns Ankerzentren wirken

Schnellere Bearbeitung der Anträge, bessere Zusammenarbeit der Behörden – die Ankerzentren in Bayern erfüllen die Erwartungen. Ein Jahr nach der Einführung der Einrichtungen kann Innenminister Joachim Herrmann eine erste, positive Bilanz ziehen.

mehr lesen
Telenotarzt

Noch schnellere Hilfe

Noch schnellere Hilfe

Damit Notfallpatienten noch schneller geholfen wird: Bayern führt im gesamten Freistaat den Telenotarzt ein. Der unterstützt Rettungshelfer, bis der Notarzt eintrifft. Ein entsprechendes Pilotprojekt in Straubing hat sich schon hundertfach bewährt.

mehr lesen
Polizei

Inakzeptables Ausmaß an Hass und Gewalt

Die Gewalt gegen Polizisten in Bayern hat im vergangenen Jahr erneut zugenommen. Mit 7689 Fällen wurde 2018 sogar ein neuer Höchstwert seit Beginn der Aufzeichnungen 2010 registriert. Mehr als 17.000 Beamte waren betroffen.

mehr lesen
Terrorismus

„Der IS ist noch nicht geschlagen“

Nach einem Besuch in Jordanien verlangt Bayerns Innenminister Joachim Herrmann, den Einsatz der Bundeswehr im Kampf gegen den Islamischen Staat zu verlängern. Jordanien lobt er für den Einsatz in der aktuellen Flüchtlingskrise.

mehr lesen