Themenseite: Stephan Stracke
Karlsruhe

Hartz IV auf dem Prüfstand

Das Bundesverfassungsgericht verhandelt über die Sanktionen im Hartz-IV-System: Wenn ein Arbeitsloser seinen Pflichten nicht nachkommt, wird die „Stütze“ gekürzt. Die CSU findet Sanktionen als Teil des Grundsatzes „Fordern und Fördern“ richtig.

mehr lesen
Familien

CSU lehnt Kindergrundsicherung ab

Der familienpolitische Sprecher der CSU im Bundestag, Stephan Stracke, hält nichts von den Plänen der SPD im Kampf gegen Kinderarmut. Stracke verweist auf das „Starke-Familien-Gesetz“ und betont, es sei besser Erwerbsanreize für Eltern zu setzen.

mehr lesen
Familienpolitik

Starke Familien und gute Kindergärten

Familien haben Vorfahrt für die CSU im Bundestag. Das „Starke-Familien-Gesetz“ soll Niedrigverdiener-Familien mit rund 40.000 Kindern aus Hartz IV herausholen. Der momentane Entwurf der SPD-Minister ist der CSU aber noch zu bürokratisch.

mehr lesen
Rente

Gerechtigkeit für alle Generationen

Die Alterssicherung in Deutschland funktioniert. Damit das so bleibt, muss die Politik neben der gesetzlichen auch die betriebliche und die private Rente in den Blick nehmen, schreibt der CSU-Sozialexperte Stephan Stracke.

mehr lesen
Medizin

Spahn stößt Spender-Debatte an

Um zu mehr Organspenden in Deutschland zu kommen, hat sich Bundesgesundheitsminister Spahn für eine Widerspruchslösung ausgesprochen. Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml verlangt eine breite Diskussion über das sensible Thema.

mehr lesen
Arbeitsmarkt

Von Rekord zu Rekord

Vollbeschäftigung in Bayern: Drei Prozent Arbeitslosigkeit sind für Ministerpräsident Seehofer eine „Traumquote“, die Zahl der Beschäftigten hat mit 5,4 Millionen einen erneuten Rekord erreicht. Auch deutschlandweit gibt es hervorragende Nachrichten.

mehr lesen
Flexi-Rente

Längeres Arbeiten wird attraktiver

Ältere Arbeitnehmer bekommen mehr Möglichkeiten für einen flexiblen Übergang in die Rente. Das Bundeskabinett hat den Gesetzentwurf für eine „Flexi-Rente“ verabschiedet, die als wichtiges Projekt von CDU und CSU gilt. Zentrales Anliegen ist der Abbau von Hindernissen für eine vorgezogene Teilrente für Menschen, die noch in Teilzeit weiterarbeiten möchten.

mehr lesen
Kabinettsklausur

Regierung beschließt Integrationsgesetz

Regierung beschließt Integrationsgesetz

Zwei Tage Klausur genügten der Bundesregierung, um das Integrationsgesetz und wichtige Eckpunkte für die raschere Digitalisierung des Landes und das autonome Fahren zu beschließen. Das Integrationsgesetz, das auf dem Prinzip „Fordern und Fördern“ beruht und eine Wohnsitzzuweisung für anerkannte Asylbewerber umfasst, erfährt viel Lob aus der CSU.

mehr lesen
Höhere Beiträge

„Den Krankenkassen laufen die Ausgaben davon“

Die gesetzlichen Krankenkassen haben zu Jahresbeginn auf breiter Front die Zusatzbeiträge erhöht. Grund sind Mehrausgaben von rund 3,3 Milliarden Euro. Der BAYERNKURIER fragte den gesundheitspolitischen Experten der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Stephan Stracke, nach den Hintergründen, einen möglichen Zusammenhang mit der Massenzuwanderung und ob ein Kassenwechsel jetzt sinnvoll ist.

mehr lesen
Prostitutionsgesetz

„Deutschland darf nicht das Bordell Europas sein“

Trotz Kritik von Juristen und Beratungsstellen bleibt die Union dabei: Das Prostitutionsgesetz muss verschärft werden. „Deutschland darf und wird bald nicht mehr das unkontrollierte Bordell Europas sein“, betont der sozial- und familienpolitische Sprecher der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Stephan Stracke. Einzelheiten könne man noch verändern, darüber werde derzeit verhandelt.

mehr lesen