Themenseite: Melanie Huml
Gesundheit

Impfquote bei Masern steigt

Immer mehr Kinder in Bayern sind gegen Masern geimpft. Bei einer Expertenanhörung im Bayerischen Landtag äußerten sich Experten gegenüber einer Impfpflicht kritisch. Sie setzen stattdessen auf mehr Aufklärung und gezielte Beratung.

mehr lesen
Heimatstrategie

Hilfe für kleine Geburtsstationen

Kleine Geburtsstationen auf dem Land erhalten zur Deckung ihres Defizits Unterstützung vom Freistaat. Bislang haben 76 Kommunen Anträge gestellt im Umfang von 3,6 Millionen Euro. Außerdem zahlt der Freistaat jungen Hebammen eine Niederlassungsprämie.

mehr lesen
Gesundheit

Mehr Landärzte, mehr Hebammen

Zur Deckung des Ärztebedarfs auf dem Land will der Freistaat für 90 Medizinstudienplätze die Zulassungshürden senken. Für mehr Landärzte sollen auch weitere Förderprogramme sorgen – ebenso wie für mehr Hebammen.

mehr lesen
Gesundheit

Bessere Kliniken für Bayern

Bayern investiert in den Bau und Ausbau von Krankenhäusern: 442 Millionen Euro fließen in den nächsten Jahren in 17 neue Bauprojekte in allen Regierungsbezirken. In zehn Jahren hat der Freistaat 4,8 Milliarden Euro in 414 Kliniken investiert.

mehr lesen
Geburtshilfe

Der Hebammen-Bonus kommt an

Schon mehrere Hundert Hebammen haben den Zuschuss beantragt, den die bayerische Staatsregierung im vergangenen Jahr eingeführt hat. Freiberufliche Geburtshelferinnen können pro Jahr 1000 Euro als Unterstützung erhalten.

mehr lesen
Impfungen

Überzeugung statt Zwang

Intensiv für mehr Impfungen werben, aber eine staatliche Impfpflicht nur als letzte Möglichkeit – das befürwortet die bayerische Gesundheitsministerin Huml. Vor allem Masern können bei Kleinkindern zu tödlichen Gehirnerkrankungen führen.

mehr lesen
Studie

Bayerische Kinder sind seltener krank

In einem großangelegten Vergleich zeigt sich, dass Kinder und Jugendliche in Bayern im Durchschnitt gesünder sind als ihre Altersgenossen im übrigen Deutschland. Aber auch im Freistaat leidet jedes vierte Kind an einer chronischen Erkrankung.

mehr lesen
Pflege

Die Angehörigen entlasten

Waschen, anziehen, umbetten: Wenn Menschen alt oder krank werden, übernehmen oft Angehörige die Pflege – mit erheblichen Belastungen. Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml will sie mit dem seit Herbst eingeführten Landespflegegeld unterstützen.

mehr lesen
Melanie Huml

„Wir fühlen uns pudelwohl in Nürnberg“

Das bayerische Gesundheitsministerium zieht derzeit nach Nürnberg um: 67 der 300 Mitarbeiter von Ministerin Melanie Huml haben bereits ihren Sitz ins ehemalige Gewerbemuseum der Noris verlegt, die übrigen sollen größtenteils bis 2027 folgen.

mehr lesen
Familien

Der Hebammen-Bonus kommt an

Fast 700 Hebammen haben bereits den Bonus in Höhe von 1000 Euro beantragt, den die Staatsregierung im vergangenen Jahr eingeführt hat. Mit dieser und weiteren Maßnahmen will Bayern eine flächendeckende Versorgung mit Geburtshelfern sicher stellen.

mehr lesen