Themenseite: Karl Freller
CSU-Fraktion

Aus erster Hand

Der Vorstand der CSU-Landtagsfraktion hat sich in Südmittelfranken hautnah über traditionelle Gewerbe, Kultur, Hochschulen und das Fränkische Seenland informiert. Besonders beeindruckend war der Besuch bei einem Schwabacher Goldschläger.

mehr lesen
60,6 Milliarden

Rekordhaushalt für Bayern

„Die Strategie stimmt. Bayern blüht“, lautete das kurze Fazit von Finanzstaatssekretär Füracker zum bayerischen Rekordetat von über 60 Milliarden Euro. Neben Investitionen in die Innere Sicherheit gehen 1,5 Milliarden in die Tilgung von Altschulden.

mehr lesen
CSU Nürnberg

Aufregende Reise um die Welt

Die zentrale Bedeutung der Entwicklungshilfe für die Bekämpfung der Fluchtursachen in den armen Ländern Asiens und Afrikas unterstrich Bundesminister Gerd Müller beim traditionellen Fischessen der CSU Nürnberg. Das Publikum reagierte begeistert.

mehr lesen
Gedenkakt

Keine Chance dem Rassismus

In einer bewegenden Gedenkveranstaltung im schwäbischen Ursberg hat der Landtag an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert, besonders an die Opfer des NS-Euthanasieprogramms. Die Gedenkrede hielt der frühere Bundesfinanzminister Theo Waigel.

mehr lesen
Antisemitismus

Kein Raum für Hass-Demos

Politiker von CDU und CSU haben die Demonstrationen radikaler Muslime scharf verurteilt. Diese hatten in Berlin und München antisemitische Parolen gebrüllt und israelische Fahnen angezündet. Auch von Charlotte Knobloch kommt massive Kritik.

mehr lesen
Heimat

Kein politischer Kampfbegriff

Der Begriff „Heimat“ ist das Bindeglied zwischen Tradition und Fortschritt – und kein politischer Kampfbegriff, betont MdL Karl Freller. Die AfD missbraucht den Begriff im nationalistischen Sinn, während „Heimat“ für die Grünen „ausgrenzend“ wirkt.

mehr lesen
Maximilianeum

Aus der Landtagsfraktion

Der Doppelpass als Integrationshindernis, ein neuer Chef der Wasserwacht, eine tendenziöse Studie, frische Impulse nach der China-Reise von Ministerpräsident Horst Seehofer und der Girls Day: Die Meldungen aus der CSU-Landtagsfraktion.

mehr lesen
CSU Nürnberg

Aktionsplan für mehr Sicherheit

Der CSU-Bezirksverband Nürnberg-Fürth-Schwabach fordert mehr Personal für Polizei, kommunalen Ordnungsdienst und Sicherheitswacht, um die Sicherheit in der Großstadt zu verbessern. Flankierend fordert Bezirkschef Markus Söder mehr Videoüberwachung und bessere Beleuchtung an neuralgischen Punkten. Die Integration als Holschuld der Zuwanderer ist ein weiterer wichtiger Punkt für die Nürnberger CSU.

mehr lesen
Bezirksparteitag Nürnberg

Mehr Sicherheit in der Großstadt

Die Kennzahlen Deutschlands sind hervorragend, aber die Bürger fühlen sich immer unsicherer und entfremden sich von der Politik. Dieser Entwicklung muss die CSU entgegenwirken, betonte Bayenrs Finanzminister Markus Söder beim Bezirksparteitag der CSU Nürnberg-Fürth-Schwabach. Die CSU setzt auf stärkere Innere Sicherheit, mehr Überwachungskameras und Personal für den kommunalen Ordnungsdienst.

mehr lesen
Gedenken

Gegen das Vergessen

Weltweit wird am Mittwoch der „Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust“ begangen. Am 27. Januar 1945 war das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau von Soldaten der Roten Armee befreit worden. Zum Gedenken an die Opfer rückt der Bundestag in diesem Jahr das Schicksal der NS-Zwangsarbeiter ins Zentrum.

mehr lesen