Themenseite: Emmanuel Macron
Europawahl

Macron gegen Europa

Frankreichs Staatspräsident Macron will das Spitzenkandidaten-Prinzip kippen und Manfred Webers Wahl zum EU-Kommissionspräsidenten verhindern. Es wird ihm nicht gelingen. Denn am Schluss entscheidet das Europaparlament, nicht Macron.

mehr lesen
Kolumne

„Wir müssen Europa stark machen“

Der CSU-Ehrenvorsitzende Edmund Stoiber plädiert für konkrete Verbesserungen der EU und warnt vor zu viel Zentralismus und staatlicher Einflussnahme – wie es etwa Frankreichs Präsident Emmanuel Macron mit seinen Plänen vorsieht.

mehr lesen
Großbritannien

Brexit zu Halloween

Die Europäische Union gibt Großbritannien noch einmal mehr Zeit: Neuer Brexit-Termin ist der 31. Oktober. Großbritannien muss am 23. Mai also doch an der Europawahl teilnehmen − sofern das Unterhaus nicht vorher einem Abkommen zustimmt.

mehr lesen
Frankreich

Griff nach der Führung in Europa

Griff nach der Führung in Europa

In seinem Europa-Manifest macht Präsident Macron allen politischen Lagern ein Angebot. Seine Botschaft zielt vor allem auf die Wähler im eigenen Land. Ein Erfolg bei der Europawahl würde seinen Einfluss auf dem gesamten Kontinent deutlich steigern.

mehr lesen
Frankreich

„Europa in großer Gefahr“

Drei Monate vor der Europawahl wendet sich Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron in einem Wahlkampf-Manifest in 22 Sprachen an alle Europäer. Er fordert darin eine große Europakonferenz − und tiefgreifende Reformen für die EU.

mehr lesen
Frankreich

Vom Ende der Welt und dem Ende des Monats

Vom Ende der Welt und dem Ende des Monats

Umweltpolitik darf nicht unsozial sein, das ertragen die Menschen nicht. Das zeigt der Protest der Gelbwesten in Frankreich. Aus dem jetzt eine gemeinsame links- und rechtspopulistische Bewegung zu werden droht.

mehr lesen
Eurozone

Bayern weiß, wie Stabilitätspolitik funktioniert

Die Staatsregierung formuliert Deutschlands erste Antwort auf Emmanuel Macrons Vorschläge zur Reform der Eurozone: Der Euro muss krisenfest werden. Aber es darf nicht sein, dass der deutsche Steuerzahler dafür die Rechnung übernimmt.

mehr lesen
EU-Reform

Gegen Bayerns Interessen

Gegen Bayerns Interessen

Die CSU-Landtagsfraktion hat sich klar positioniert: gegen die Einrichtung eines Euro-Haushalts mit EU-Finanzminister. Die EU-Umverteilung darf nicht automatisch erfolgen und das Budgetrecht der nationalen Parlamente nicht eingeschränkt werden.

mehr lesen
EU-Reform

Nicht noch mehr Kompetenzen für Brüssel

Nicht noch mehr Kompetenzen für Brüssel

Die CSU sieht die Reformvorschläge des französischen Präsidenten skeptisch: Die EU muss das Vertrauen der Bürger zurückgewinnen. Dazu braucht es keine neuen Institutionen und Ämter. Die harten Stabilitätsregeln für den Euro müssen bleiben.

mehr lesen
EU-Reform

Macrons Pläne sind schlecht für Deutschland

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron pocht weiter auf einen eigenen Haushalt für die Eurozone und eine vertiefte Wirtschaftsunion. Doch für seine Vorschläge gilt vor allem: Sie dienen Frankreich und anderen europäischen Schuldenstaaten.

mehr lesen