Themenseite: Emmanuel Macron
Frankreich

Der kranke Freund an der Seine

Aus dem BAYERNKURIER-Magazin: Finanznot bestimmt alle französische Politik. Um den Aufstand der Gelbwesten zu beenden, muss Frankreichs Präsident Emmanuel Macron trotzdem viel Geld ausgeben. Dafür blickt er auch nach Europa.

mehr lesen
Frankreich

Macrons Strategie

Bei Präsident Macrons Blockade-Politik gegen Manfred Weber geht es gar nicht um den Kommissionspräsidenten oder das Prinzip der Spitzenkandidaten. Sondern um französische Parteipolitik: Macron will seine politischen Konkurrenten weiter schwächen.

mehr lesen
EU

Dem Hahn die Krallen stutzen

Im Machtpoker um den künftigen EU-Kommissionspräsidenten zeigt die EU den Bürgern derzeit, was sie von ihrer Stimmabgabe hält: Nichts. Frankreichs Regierungschef will das Votum von 202 Millionen Europäern einfach übergehen.

mehr lesen
Europa

Söder will Weber als Kommissionspräsidenten

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder kritisiert den jüngsten EU-Gipfel und wirbt weiter für Manfred Weber als nächsten Präsidenten der EU-Kommission. Von den Sozialisten und Liberalen verlangt er, ihre Blockadehaltung gegenüber Weber aufzugeben.

mehr lesen
Spitzenkandidat

Die Wähler haben entschieden

Die Wähler haben entschieden

Die stärkste Wahlbeteiligung bei einer Europawahl seit 20 Jahren. Ein Triumph für die Demokratie in Europa. Wenn jetzt Parteien und Regierungschefs den Posten des Kommissionspräsidenten verschachern, brechen sie das Vertrauen der europäischen Wähler.

mehr lesen
Europawahl

Wahlkampf nach der Wahl

Wahlkampf nach der Wahl

EVP-Wahlkampfabschluss in München: Im Europa-Wahlkampf hat Manfred Weber 45.000 Kilometer zurück gelegt. Der Wahlsieg der EVP ist so gut wie sicher. Aber der richtige Wahlkampf beginnt dann erst − um die Kommissionspräsidentschaft.

mehr lesen
Europawahl

Macron gegen Europa

Macron gegen Europa

Frankreichs Staatspräsident Macron will das Spitzenkandidaten-Prinzip kippen und Manfred Webers Wahl zum EU-Kommissionspräsidenten verhindern. Es wird ihm nicht gelingen. Denn am Schluss entscheidet das Europaparlament, nicht Macron.

mehr lesen
Kolumne

„Wir müssen Europa stark machen“

Der CSU-Ehrenvorsitzende Edmund Stoiber plädiert für konkrete Verbesserungen der EU und warnt vor zu viel Zentralismus und staatlicher Einflussnahme – wie es etwa Frankreichs Präsident Emmanuel Macron mit seinen Plänen vorsieht.

mehr lesen
Großbritannien

Brexit zu Halloween

Die Europäische Union gibt Großbritannien noch einmal mehr Zeit: Neuer Brexit-Termin ist der 31. Oktober. Großbritannien muss am 23. Mai also doch an der Europawahl teilnehmen − sofern das Unterhaus nicht vorher einem Abkommen zustimmt.

mehr lesen
Frankreich

Griff nach der Führung in Europa

Griff nach der Führung in Europa

In seinem Europa-Manifest macht Präsident Macron allen politischen Lagern ein Angebot. Seine Botschaft zielt vor allem auf die Wähler im eigenen Land. Ein Erfolg bei der Europawahl würde seinen Einfluss auf dem gesamten Kontinent deutlich steigern.

mehr lesen