Themenseite: Martin Kastler
CSU

Neues aus dem Parteileben

Die KPV startet eine Kandidatenbörse und eine Schulung für die Kommunalwahl, die Mittelstandsunion verwahrt sich gegen jede Steuererhöhung, Augsburg erhält Geld aus der Städtebauförderung und die Ackermann-Gemeinde verleiht die Hans-Schütz-Medaille.

mehr lesen
CSU

Neues aus dem Parteileben

CSA-Landeschef Unterländer kandidiert nicht mehr für den Landtag, Martin Kastler bleibt europapolitischer Sprecher der deutschen Katholiken, das Brehm-Mobil rollt auch nach der Wahl, die CSU Nürnberg begrüßt Neumitglieder und ehrt alte Haudegen.

mehr lesen
Populismus

Klartext und direkter Kontakt

Über Ursachen des Populismus und demokratische Gegenstrategien haben Experten aus sechs mitteleuropäischen Staaten in Brünn beraten: Persönliche Ansprache der Wähler, klare Aussagen und Positionen der Parteien sind gute Instrumente. Zum „Dialog in der Mitte Europas“ hatte die Ackermann-Gemeinde nach Mähren geladen.

mehr lesen
Frauen-Union Nürnberg

Besuch an der Moldau

Eine 40-köpfige Delegation der Frauen-Union Nürnberg-Fürth-Schwabach hat Prag besucht, die Goldene Stadt an der Moldau. Unter der Leitung der designierten Landtagskandidatin Barbara Regitz und betreut vom Leiter des Büros der Hanns-Seidel-Stiftung, Martin Kastler, besuchten die Frauen die Deutsche Botschaft, die Bayerische Repräsentanz und das Sudetendeutsche Büro.

mehr lesen
Bahn München-Prag

Noch immer so langsam wie zu Kaisers Zeiten

Die Bahnverbindung München-Prag dauert knapp sechs Stunden, die Verbindung Nürnberg-Prag gut fünf Stunden. Der rückständige Schienenweg hemmt den grenzüberschreitenden Verkehr sowie das Zusammenwachsen Europas – ausgerechnet in dessen Herzregionen. Jetzt aber drückt die CSU aufs Tempo: Die Schnellbahn München-Regensburg-Pilsen-Prag steht bereits im neuen Bundesverkehrswegeplan 2030.

mehr lesen
Junge Union in Prag

Drei Tage die Moldau-Metropole erkundet

Drei Tage in der „Goldenen Stadt“ Prag verbringen, dabei historische Stätten kennenlernen und hochinteressante politische Köpfe treffen: Das hat eine Gruppe der Jungen Union Oberbayern erlebt. Der Repräsentant der Hanns-Seidel-Stiftung in der Moldau-Metropole, Martin Kastler, öffnete den CSU-Nachwuchspolitikern manche Türen, die normalen Touristen verschlossen bleiben.

mehr lesen
Wenzelschloss in Lauf

Neues Leben für böhmisch-fränkische Burg

Das Wenzelschloss von Kaiser Karl IV. ist das Wahrzeichen der mittelfränkischen Stadt Lauf an der Pegnitz. Der Kaiser baute es als sicheren Posten an der „Goldenen Straße“ zwischen Prag und Nürnberg – damals kulturelle und wirtschaftliche Achse Europas. Jetzt eröffneten Finanzminister Markus Söder und Kultusminister Ludwig Spaenle eine Ausstellung in den für 1,4 Millionen Euro renovierten Räumen.

mehr lesen
Ackermann-Gemeinde

Wie viel Zuwanderung verträgt Europa?

Besonders brisant angesichts der Flüchtlingskrise: Die Frage „Wie viel Vielfalt vertragen unsere Gesellschaften?“ ist in Deutschland ein ebenso heißes Thema wie in der Tschechischen Republik, der Slowakei, Polen und Österreich. Beim 25. Symposium der sudetendeutschen Ackermann-Gemeinde im mährischen Brünn diskutierten darüber Politiker, Diplomaten, Wissenschaftler, Künstler und Kirchenleute.

mehr lesen
Ackermann-Gemeinde

Hohe Auszeichnung für Fürst Schwarzenberg

Der ehemalige CSU-Europaabgeordnete Martin Kastler hat – in seiner Eigenschaft als Bundesvorsitzender der Ackermann-Gemeinde (AG) – dem ehemaligen tschechischen Außenminister Karl Fürst Schwarzenberg eine hohe Auszeichnung überreicht: Die Versöhnungsmedaille der AG. Kastler würdigte Schwarzenberg als „Kämpfer für Menschenrechte, Freiheit und Versöhnung.“

mehr lesen