Themenseite: Islamismus
Sicherheit

Gefährliche Kriegs-Heimkehrer

Gefährliche Kriegs-Heimkehrer

Verfassungsschutzbericht 2018: Der islamistische Terrorismus ist weiterhin die größte Bedrohung in Bayern. Die Zahl der Rechtsextremisten ist im vergangenen Jahr auf 2360 und die der Linksextremisten auf 3500 Personen gestiegen.

mehr lesen
Seehofer

Extremisten-Kriminalität geht zurück

Insgesamt ist 2018 die Zahl extremistisch motivierter Straf- und Gewalttaten zurückgegangen. Sorgen bereiten vor allem antisemitische Straftaten sowie die steigende importierte politische Gewalt – besonders aus der Türkei und Nahost.

mehr lesen
Extremismus

Kein Weg zurück für Dschihadisten

Die Forderung von US-Präsident Donald Trump, in Syrien gefangene IS-Kämpfer in ihr Heimatland zurückzubringen, stößt in Deutschland auf Kritik. Diskutiert wird über die Aberkennung der deutschen Staatsbürgerschaft für Dschihadisten.

mehr lesen
Radikalismus

Gefährliche Jihad-Rückkehrer

Gefährliche Jihad-Rückkehrer

In Deutschland besteht anhaltend hohe Gefahr islamistisch motivierter Gewalttaten, warnt Innenminister Joachim Herrmann. Von zurückgekehrten IS-Kämpfern geht großes Gefahrenpotential aus. Immer mehr Linksextremisten sind immer gewaltbereiter.

mehr lesen
Muslime

Ditib sagt Anti-Terror-Demo ab

Der eng von der türkischen Regierung geführte Verband Ditib will nicht an einer Kundgebung gegen islamistischen Terrorismus teilnehmen. Mit ihrer Weigerung stellt sich die Migrantenorganisation nach Meinung vieler Politiker endgültig ins Abseits.

mehr lesen
EVP

Klare Ansagen

Beim Kongress der Europäischen Volkspartei (EVP) auf Malta haben sich die europäischen Konservativen auf die Bekämpfung aller religiösen Ideologien geeinigt, die „unvereinbar mit unseren westlichen Werten“ sind. Die EU-Außengrenzen sollen künftig besser gesichert und Illegale in ihre Ausgangsländer rückgeführt werden. Auch der Brexit wurde diskutiert.

mehr lesen
Razzien

Massiver Schlag gegen Salafisten

Die Polizei hat bei Großrazzien gegen die salafistische Szene in Hessen, sowie bei Polizeiaktionen in Berlin und Nürnberg mehrere Terrorverdächtige festgenommen. Die mutmaßlichen IS-Sympathisanten sollen Anschläge im In- und Ausland geplant haben. Ein in Hessen gefasster 36-jähriger Tunesier soll 2015 an einem Anschlag in Tunis mit mehr als 20 Toten beteiligt gewesen sein.

mehr lesen
Verfolgung

Christen weltweit unterdrückt

Christen werden weltweit so stark verfolgt, unterdrückt und diskriminiert wie nie seit 1945. Mehr als 200 Millionen Christen sind laut Weltverfolgungsindex 2017 des Hilfswerks Open Doors einem „hohen Maß an Verfolgung“ ausgesetzt. Christen sind damit die am stärksten verfolgte Religionsgruppe der Welt. Die CSU zeigt sich alarmiert.

mehr lesen
Weihnachten

Ein Platz für Jesus Christus

Ist noch Platz für die Menschwerdung des Gottessohns – unter all den Geschenken und nach all den Einkaufs-Events? Der Anschlag von Berlin zerreißt den Weihnachtsfrieden brutal. Der Staat hat die Pflicht, die Menschen zu schützen. Der Krieg des IS gegen den Westen ist ein Krieg gegen das Christentum. Den können wir nur gewinnen, wenn wir uns wieder auf Christus besinnen.

mehr lesen
Anschlag

Kathedrale der Kopten im Visier

Kathedrale der Kopten im Visier

Bei einem Bombenanschlag auf die christlich-koptischen Markus-Kathedrale in Kairo sind während des Sonntagsgottesdienstes 25 Menschen getötet und 49 verletzt worden. Die Kathedrale ist der Hauptsitz des koptischen Papstes. Der Weltkirchenrat fordert von der internationalen Gemeinschaft einen besseren Schutz für die Christen im Nahen Osten.

mehr lesen