Themenseite: EZB
EZB

Politik gegen die Sparer

Politik gegen die Sparer

Kurz vor Ende seiner Amtszeit hat EZB-Chef Mario Draghi noch einmal seine Politik des billigen Geldes verschärft. Damit stützt er weiter die Schuldenstaaten Europas und schadet den Sparern – ganz besonders in Deutschland.

mehr lesen
EZB

Draghis fatales Erbe

Es wird immer deutlicher: Die Niedrigzinspolitik sowie die Wertpapierkäufe der EZB haben katastrophale Auswirkungen, nicht nur für Sparer. Schulden-Staaten werden belohnt, dringend notwendige Reformen dort verhindert. Immer mehr Banken warnen.

mehr lesen
Banken

„Sparen muss belohnt werden“

Negativzinsen für Sparer mit weniger als 100.000 Euro auf dem Konto sollen künftig verboten werden, fordert jetzt CSU-Chef Markus Söder. Der Grund für den Vorstoß ist die Zinspolitik der Europäischen Zentralbank.

mehr lesen
EZB

Der „Müllschlucker“ wehrt sich

Eine Rede vor Nobelpreisträgern in Lindau hat EZB-Chef Mario Draghi genutzt, um seinen Kritikern zu erklären, dass er alles richtig gemacht hat. Doch was seine Nullzins- und Anleihekaufpolitik wirklich gefährdet, ist das höchste deutsche Gericht.

mehr lesen
EZB

Teure Niedrigzinspolitik

Teure Niedrigzinspolitik

Die Niedrigzinspolitik der EZB hat ihren Preis: Seit 2010 sind Deutschlands Sparern 436 Milliarden Euro Zinsgewinne entgangen. Jetzt warnt die Bundesbank: Die Tiefstzinsen führen dazu, dass viele Euroländer nicht sparen, sondern Schulden anhäufen.

mehr lesen
Finanzen

Schwierige Geschäfte in anormalen Zeiten

Die bayerischen Sparkassen leiden unter der Niedrigzinspolitik der EZB und unter der stetig wachsenden Flut an Vorschriften aus Brüssel. Für Sparer wird es zunehmend schwieriger, für das Alter vorzusorgen.

mehr lesen
Griechenland

Und täglich grüßt das Murmeltier

Und täglich grüßt das Murmeltier

Griechenland braucht neue Milliarden. Wieder einmal. Sonst droht im August Zahlungsausfall. Damit die Rettungsgelder fließen können, müssen die Gläubiger in Athen den Reformfortschritt zertifizieren. Doch EU und IWF sind sich beim Kurs nicht einig: Sparen oder Schuldenschnitt?

mehr lesen
EU

Ein Reformprogramm für Europa

Aus dem BAYERNKURIER-Magazin: Zu vieles läuft falsch in der Europäischen Union. Der Austritt Großbritanniens sollte genutzt werden, die Gemeinschaft auf eine neue Grundlage zu stellen. 15 Verbesserungs-Vorschläge von Hans-Werner Sinn.

mehr lesen
Kabinett

Niedrigzinspolitik behindert Reformen

Die anhaltende Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank bereitet auch der Bayerischen Staatsregierung Sorgen. Je länger die niedrigen Zinsen andauerten, desto mehr würden sie wie ein Bremsklotz für dringend notwendige Reformen wirken, stellte Ministerpräsident Horst Seehofer fest. Gemeinsam mit ifo-Präsident Clemens Fuest sprach der Ministerrat über mögliche Konsequenzen für den Freistaat.

mehr lesen
EZB

Explosive Mischung aus Inflation und Nullzins

Explosive Mischung aus Inflation und Nullzins

Die Europäische Zentralbank treibt die Inflation an und hält die Zinsen auf dem Nullpunkt. Damit Frankreichs und Italiens Staatsverschuldung tragbar bleibt. Was nicht funktioniert: Trotz Nullzinspolitik zahlt Paris schon 42 Milliarden Euro Schuldzinsen. Jetzt wachsen die Renditen und die Gefahren für die Eurozone. Die Deutschen müssen dafür auch noch zahlen mit Inflation und Geldentwertung.

mehr lesen