Themenseite: Export
vbw

Wenn die Automobilindustrie hustet, ist Bayern krank

Bayerns Automobilindustrie ist im dritten Quartal 2018 eingebrochen – und hat die wirtschaftliche Gesamtbilanz des Freistaats in den negativen Bereich gedrückt. vbw-Chef Alfred Gaffal warnt: „Unsägliche Diesel-Debatte schadet unserer Leitindustrie.“

mehr lesen
Bayerns Exporte

Rückgang bei Pkw-Exporten

In den ersten drei Quartalen des Jahres sind Bayerns Exporte um 0,8 Prozent noch leicht gestiegen. Im letzten Quartal sind sie dagegen um 3 Prozent gesunken. Folge des Rückstaus beim neuen Pkw-Testverfahren: Ein Minus von 25 Prozent beim Pkw-Export.

mehr lesen
Iran

Keine großen Verluste

Keine großen Verluste

Die US-Kündigung des Iran-Abkommens hat Folgen für Bayerns Exportwirtschaft: Hoffnungen auf den iranischen Markt und den Ausbau der Handelsbeziehungen zerschlagen sich. Aber es geht nicht um viel: Iran ist Bayerns Handelspartner Nummer 61.

mehr lesen
Meinung

AfD ist Gefahr für Wohlstand

Die nationalistischen Tendenzen der AfD lassen die Quelle unseres wirtschaftlichen Erfolgs versiegen. Denn Deutschland und Bayern leben vom Export. Zu den inhaltlichen Fehlern gesellt sich bei der AfD auch noch eine völlig falsche Tonalität.

mehr lesen
Export

Die Welt schmeckt nach Bayern

Lebensmittel aus dem Freistaat sind weltweit in aller Munde – die Landwirtschaft führt Waren im Wert von fast neun Milliarden Euro im Jahr aus. Lassen Sie sich mit dem BAYERNKURIER einige der köstlichen Exportschlager auf der Zunge zergehen!

mehr lesen
EU

Bayern will weichen Brexit

Das Exportland Bayern will nach dem Brexit enge Beziehungen zwischen der EU und Großbritannien erhalten sehen. Vor dem EU-Sondergipfel am kommenden Samstag hat die Staatsregierung Bayerns Positionen zu den bald beginnenden Brexit-Verhandlungen formuliert. Großbritannien ist Bayerns zweitwichtigster Handelspartner.

mehr lesen
Handel

Streit um deutsche Exporte

Streit um deutsche Exporte

Die Bundesregierung wehrt sich gegen den Vorwurf, die Handelsüberschüsse Deutschlands gingen zu Lasten anderer Länder. Sie verweist auf die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen und die Qualität der Produkte. Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer verspricht, für den Erhalt freier Märkte zu kämpfen.

mehr lesen
Handel

Unser Wohlstand braucht freie Märkte

Aus dem BAYERNKURIER-Magazin: Ein großer Teil der Arbeitsplätze im Freistaat hängt am Export. Jeder zweite Euro wird im Ausland verdient. Handelshemmnisse würden den wirtschaftlichen Erfolg Bayerns massiv gefährden, warnt Wirtschaftsministerin Ilse Aigner.

mehr lesen
Logistik

Starke Exporte brauchen starke Häfen

Für die Exporterfolge Bayerns ist eine gute Anbindung an den Welthandel über leistungsfähige Hochseehäfen nötig. Die Seehäfen wiederum benötigen die exportstarke bayerische Industrie als Kundschaft sowie gute Verkehrswege über Land. Diese gegenseitige Abhängigkeit wurde auf der Hafen-Hinterland-Konferenz in Nürnberg deutlich. Unterdessen feiert der erfolgreiche Nürnberger Hafen sein 50. Jubiläum.

mehr lesen
Handel

Deutschland feiert ein Exportfeuerwerk

Deutsche Unternehmen stellen neue Rekorde auf: Im vergangenen Jahr haben sie Waren im Wert von 1195,8 Milliarden Euro ins Ausland verkauft. Das sind 6,4 Prozent mehr als im bisherigen Topjahr 2014 – und so viele wie noch nie. Mehr als die Hälfte der deutschen Ausfuhren gehen in Länder der Europäischen Union.

mehr lesen