Themenseite: Albert Füracker
Finanzen

Bayerns Steuereinnahmen steigen weiter

Einen Tag nach den Schätzungen für den Bund liegen auch für den Freistaat die neusten Steuerprognosen vor: Einmal mehr zeigt sich, dass Bayerns Finanzminister Albert Füracker entspannt in die Zukunft blicken kann.

mehr lesen
Bankenunion

Gegen europäische Einlagensicherung

Bayerns Finanzminister Albert Füracker und die bayerische Kreditwirtschaft lehnen eine gemeinsame europäische Einlagensicherung ab. Denn Banken anderer EU-Regionen sitzen auf Bergen fauler Kredite und auf Staatsanleihen ihrer überschuldeten Länder.

mehr lesen
Abgaben

Der Soli muss weg − vollständig

Der Soli muss weg − vollständig

Die CSU pocht auf kompletter Abschaffung des Solidaritätszuschlages. Das betont Bayerns Finanzminister Albert Füracker. Aber SPD-Bundesfinanzminister Olaf Scholz will den Euro für etwa zehn Prozent der Steuerzahler weiterlaufen lassen.

mehr lesen
Finanzen

Rekordhaushalt mit Herz

Finanzminister Albert Füracker lobt das neue Doppelbudget für die Jahre 2019 und 2020: Mit den Schwerpunkten – Forschung, Soziales, Inneres, Umwelt – und den Investitionen bereite sich der Freistaat optimal auf die Zukunft vor.

mehr lesen
Heimat

Erfolgsgeschichte und Exportschlager

Vor fünf Jahren wurde das Bayerische Heimatministerium gegründet. Es hat sich zu einem Haus für Traditionspflege und Zukunftsplanung entwickelt und zu einem Vorbild für ganz Deutschland.

mehr lesen
Finanzen

Gestalten statt nur verwalten

Der Bayerische Oberste Rechnungshof hat in seinem Jahresbericht 2019 die Ordnungsmäßigkeit der Bayerischen Finanzen grundsätzlich bestätigt. Kritik an der Haushaltspolitik weist der bayerische Finanzminister Albert Füracker zurück.

mehr lesen
Finanzen

Bayern pocht auf Einfach-Grundsteuer

In den Verhandlungen über die Reform der Grundsteuer dringt die CSU weiter auf ein unkompliziertes Modell. Die Pläne von Bundesfinanzminister Scholz stoßen dabei nicht nur in Bayern auf Kritik. Viele Länder fürchten eine ausufernde Bürokratie.

mehr lesen
Füracker

Heimat setzt sich durch

Vor fünf Jahren wurde das Heimatministerium in Nürnberg gegründet – eine große Erfolgsgeschichte, wie Minister Füracker bilanzierte. Ob beim schnellen Internet oder der Behördenverlagerung: Das bayerische Heimatministerium setzt bundesweit Maßstäbe.

mehr lesen
Tourismus

Schlösser für die Welt

Fast 5,4 Millionen Besucher sind vergangenes Jahr nach Neuschwanstein, Linderhof, Herrenchiemsee und die anderen bayerischen Burgen, Residenzen, Kulturdenkmäler gepilgert. Heimatminister Albert Füracker sieht in ihnen einen „Werbeträger für Bayern“.

mehr lesen
Klausur

Versprochen ist versprochen

Die Koalitionsregierung von Ministerpräsident Markus Söder will den Koalitionsvertrag an sämtlichen Punkten umsetzen. Mit Millionenausgaben werde der Freistaat auch teure Vorhaben in den Zukunftsfeldern Bildung, Familie und Umwelt anpacken.

mehr lesen