Themenseite: Cyberkriminalität
Polizeitag

Bayern investiert in die Sicherheit

Polizeitag in München: Bayerns Sicherheitslage ist hervorragend. Aber Gefahren bleiben: Etwa die Bedrohung durch islamistischen Terror. Mit 42.000 Stellen hat Bayerns Polizei ihre höchste Personalstärke erreicht. Bis 2023 kommen 2500 Stellen hinzu.

mehr lesen
IT-Sicherheit

So einfach wie ein „Like“

Immer mehr Firmen setzen in der IT-Sicherheit auf „aktive Risikokultur“, um sich vor Cyberattacken zu schützen. Das Münchner Startup „Alyne“ hilft Unternehmern dabei, die richtigen Entscheidungen zu treffen.

mehr lesen
Kriminalität

Mehr Rechte für die Polizei

Ob bei der Spurensicherung, mithilfe von Bodycams oder Drohnen – Bayerns Polizisten bekommen mehr Rechte im Kampf gegen Terror und Kriminalität. Neue Regeln sollen zudem sicherstellen, dass Verursacher von Polizeieinsätzen dafür zahlen müssen.

mehr lesen
Bayern Digital

Milliarden für das Netz

Aus Bayern soll ein Gigabit-Land werden. Das kündigte Ministerpräsident Horst Seehofer in einer Regierungserklärung an. Um den Freistaat fit für die digitale Zukunft zu machen, will die Staatsregierung drei Milliarden Euro investieren.

mehr lesen
Cyber-Attacken

Der Feind im Netz

Eine weltweite Cyber-Attacke versetzt die Gesellschaft in Aufruhr. Ulrike Lechner ist Inhaberin des Lehrstuhls Wirtschaftsinformatik an der Universität der Bundeswehr München. Sie sagt: Wir unterschätzen Bedrohungen oft, wenn es um uns selbst geht.

mehr lesen
Cybercrime

Gegen Verbrecher im Netz

Die Internet-Kriminalität stieg um 12,7 Prozent: Bayerns Innenminister Joachim Herrmann verstärkt deshalb die Cybercrime-Bekämpfung. Die Zahl der Computerkriminalisten wird verdoppelt und flächendeckend neue Kommissariate ‚Cybercrime‘ eingerichtet.

mehr lesen