Themenseite: Jens Spahn
Medizin

Spahn stößt Spender-Debatte an

Um zu mehr Organspenden in Deutschland zu kommen, hat sich Bundesgesundheitsminister Spahn für eine Widerspruchslösung ausgesprochen. Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml verlangt eine breite Diskussion über das sensible Thema.

mehr lesen
Sicherheit

Es muss wieder Recht und Ordnung herrschen

In langjährig rot-grün-regierten Bundesländern sind rechtsfreie Räume entstanden, mit kriminellen Banden und Drogendealern. Jens Spahn und Alexander Dobrindt mahnen, der Staat müsse wieder verstärkt für Recht und Ordnung sorgen. Sie haben Recht.

mehr lesen
Essener Tafel

Das überlastete Land

Der Fall der Essener Tafel, die einen vorübergehenden Aufnahmestopp für Ausländer verhängte, zieht immer weitere Kreise. Dabei zeigt er im Grunde wieder einmal nur eines: Deutschland kann nicht unbegrenzt Zuwanderer aufnehmen.

mehr lesen
Jens Spahn

Debatte um „Rente mit 63“

In der CDU und in der Wirtschaft wird das SPD-Projekt „Rente mit 63“ in Frage gestellt. Man solle das Geld lieber in Renten von Witwen und Erwerbsgeminderten investieren. Das IW-Institut befürchtet den Verlust von wichtigen Fachkräften.

mehr lesen
Jamaika

Es knarzt und knirscht

Bei der Sondierung zwischen CDU, CSU, FDP und Grünen stockt es: Bei den Themen Klima und Energie sowie Zuwanderung und Asyl treten die Unterschiede zwischen den Parteien klar zutage. Sind die Grünen überhaupt reif für eine bürgerliche Regierung?

mehr lesen
Koalition

Kontrolle der Zuwanderung als Bedingung

Alexander Dobrindt (CSU) macht eine Zuwanderungskontrolle zur Bedingung der Jamaika-Koalition. Ähnlich hatte sich CDU-Präsidiumsmitglied Spahn geäußert: er pocht auf eine Verankerung des Migrations-Kompromisses von CDU und CSU im Koalitionsvertrag.

mehr lesen
Koalition

„Mit Jamaika Neues wagen“

Mit Verve plädiert der CDU-Konservative Jens Spahn für ein schwarz-gelb-grünes Regierungsbündnis. Die Union sei als einzige verbliebene Volkspartei die maßgebliche Kraft, um mit diesem Koalitionsmodell eine gesellschaftliche Erneuerung anzuschieben.

mehr lesen
Junge Union

Konservatives Signal aus Dresden

Die Junge Union Deutschlands hat eine „klare Begrenzung“ der Zuwanderung beschlossen und einen konservativeren Kurs der Union gefordert. Trotz massiver Kritik an der CDU-Führung nach der Wahlniederlage wurde Kanzlerin Merkel mit Applaus empfangen.

mehr lesen
JU Niederbayern

Linsmaier bestätigt

Turnusgemäß wählten die Delegierten der Jungen Union Niederbayern in Simbach am Inn ihre Vorstandschaft neu. Mit dem wiedergewählten Deggendorfer Paul Linsmaier an der Spitze soll nahtlos an zwei überaus erfolgreiche Jahre angeknüpft werden.

mehr lesen