Gerade jungen Familien brauchen Unterstützung - etwa in Form von flexiblen Arbeitsmodellen. (Foto: Imago/Westend61)

Familien brauchen unsere Hilfe

Gastbeitrag Aus dem BAYERNKURIER-Magazin: Heiraten und Kinder bekommen – wer das tut, steht unter dem besonderen Schutz von Staat und Gesellschaft. Dennoch fühlen sich gerade junge Eheleute häufig überfordert, wenn sie Familie und Beruf vereinbaren wollen. Von Monika Meier-Pojda.  > mehr lesen

Die Kuppel des Reichstagsgebäudes mit dem Logo der CSU-Landesgruppe. (Bild und Montage: Wolfram Göll)

Aus der Landesgruppe

Verbot von Kinderehen, Fußfessel für Islamisten nach der Haft, Verbesserung der Erwerbsminderungsrente, Einsatz der Bundeswehr im Inland, besserer rechtlicher Schutz für Polizisten, milliardenschwere Entlastung Bayerns im Länderfinanzausgleich und das Auskunftsrecht der Arbeitnehmer in Sachen „Lohnlücke“ – das steht auf der Agenda der CSU-Landesgruppe.  > mehr lesen

Der Lehrerverband stellt die Schulnoten infrage, die meisten Deutschen wollen sie aber behalten. (Foto: dpa/Sebastian Gollnow/Archiv)

An der Realität vorbei

Rund eine Million Schülerinnen und Schüler in Bayern erhalten diesen Freitag zum Ende des ersten Schulhalbjahres ein Zwischenzeugnis. Wieder einmal erheben sich Forderungen, die Noten abzuschaffen. Doch die große Mehrheit der Deutschen wie auch einige Lehrerverbände lehnen das ab.  > mehr lesen

Bei einer Demonstration in Athen hält ein protestierender Rentner einen gefälschten 500-Euro-Schein in der Hand. (Foto: Imago/Pacific Press Agency)

Ohne IWF kein neues Geld

Ministerpräsident Horst Seehofer und Finanzminister Markus Söder rücken die Position der CSU in der Griechenland-Politik zurecht: Ein Ausscheiden des IWF, wie es der Europapolitiker Manfred Weber für möglich hielt, komme nicht in Frage.  > mehr lesen

Eine Luftmessstation in München. (Foto: dpa/Sven Hoppe/Archiv)

Aus für Diesel-Autos in München?

Die Deutsche Umwelthilfe versucht seit Jahren auf gerichtlichem Wege, die Einhaltung von Grenzwerten und damit eine bessere Luftqualität durchzusetzen. In München verhandelte die Justiz nun über ein Diesel-Fahrverbot ab Januar 2018. Der Richter ließ erkennen, dass er ein solches Verbot für erforderlich hält.  > mehr lesen

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (Foto: A. Schuchardt)

"Dynamische, pfiffige, fantasievolle Politik"

In der BR-Talkshow "Münchner Runde" erläutert Ministerpräsident Horst Seehofer die Strategie für den kommenden Wahlkampf: Er will den Standort der CSU in der Mitte der Gesellschaft verdeutlichen und verlorene Stimmen aus dem rechtskonservativen, demokratischen Lager zurückgewinnen.  > mehr lesen

Aktuell

Die Nato muss sich ändern

So wichtig war die Münchner Sicherheitskonferenz noch nie: Sie ist der erste große internationale Auftritt von Spitzenrepräsentanten der neuen US-Regierung und die erste Gelegenheit zum direkten Gespräch mit ihnen. Wichtigstes Thema: die Zukunft der Nato. Zu den Top-Gästen zählen US-Vizepräsident Mike Pence, Bundeskanzlerin Angela Merkel und der neue UN-Generalsekretär Antonio Guterres.  > mehr lesen

Mehr als 500 Millionen für die Schulen

Mindestens eine halbe Milliarde Euro muss die Stadt Nürnberg bis 2026 in ihre Schulen investieren – in Neubauten, Erweiterungen und Modernisierungen. Das hat Schulreferent Klemens Gsell (CSU) bekanntgegeben. Doch die Kosten könnten nochmals erheblich steigen, denn in Nürnberg werden immer mehr Kinder eingeschult.  > mehr lesen

Ein guter Tag für das Bahnland Bayern

Ein Meilenstein für den Ausbau der Bahnstrecke von München über Lindau in die Schweiz: Der erste Planfeststellungsbeschluss wurde erteilt. Laut Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann profitiert das Allgäu maßgeblich von Elektrifizierung. Auch die Zweite S-Bahn-Stammstrecke in München kommt voran.  > mehr lesen

Imame spitzeln für Erdogan

Die Hinweise verdichten sich, dass zahlreiche Imame des türkisch-staatsnahen Moscheeverbandes DITIB Türken in Deutschland ausspioniert haben. Nun hat die Polizei mit Hausdurchsuchungen Beweise gesammelt. Die türkische Staatspartei AKP agitiert derweil auf deutschem Boden für eine Verfassungsänderung, die Präsident Erdogan beinah unumschränkte Macht sichern soll. Der Europarat übt massive Kritik.  > mehr lesen
Die SPD-Politikerin Aydan Özoguz will allen Migranten das Wahlrecht geben. (Foto: Imago/Wolf P. Prange)

CSU gegen Wahlrecht ohne deutschen Pass

Die SPD-Politikerin Aydan Özuguz hat Vorschläge veröffentlicht, wie Deutschland zu einer Einwanderungsgesellschaft umgestaltet werden soll. Dazu zählt unter anderem das Wahlrecht für alle Ausländer. Die CSU lehnt die Pläne der Integrationsbeauftragten rundweg ab.  > mehr lesen

Eine junge Braut nimmt im indischen Bhopal an einer Massenheirat teil. Immer mehr Mädchen werden bereits im Kindesalter verheiratet. (Foto: dpa/Sajneev Gupta/Archiv)

Ehen mit Kindern werden verboten

Nach langer Verzögerung haben sich die Fraktionschefs der Großen Koalition offenbar geeinigt, dass ein Gesetzentwurf über das Verbot von Kinderehen zügig umgesetzt wird. Das ist wieder ein Erfolg des bayerischen Justizministers und Gesetzes-Initiators Winfried Bausback. Unterdessen sorgt der Deutsche Anwaltverein für Empörung.  > mehr lesen

Weitere Meldungen

Bayern als erstes Gigabit-Land

Beim Digitalisierungsgipfel mit Top-Entscheidern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung hat Ministerpräsident Horst Seehofer einen Masterplan für Bayerns digitale Zukunft angekündigt. Der Freistaat soll "zum ersten Gigabit-Bundesland" werden, so Seehofer.  > mehr lesen

SPD-Plädoyer für eine europäische Sozialunion

Kommentar Im neunfachen Antragspaket der Bayern-SPD für eine europäische Sozialpolitik steht alles drin, was gut und schön klingt. Problem: Es läuft auf eine europäische Sozialunion hinaus – und auf die Ausplünderung der deutschen Beitragszahler. Wie es besser geht, zeigt ein Blick auf Polens wirtschaftlichen Aufstieg: Kluge Wirtschaftspolitik ist die beste Sozialpolitik.  > mehr lesen

1700 „Reichsbürger“ in Bayern

In Bayern leben 1700 selbsternannte Reichsbürger, die die Bundesrepublik nicht als Staat anerkennen und damit die verfassungsmäßige Ordnung unterlaufen. Das hat Innenminister Herrmann dem Innenausschuss des Landtags mitgeteilt und konsequentes Durchgreifen der Behörden angekündigt.  > mehr lesen

Malade Krankenhäuser

Ansbach, Neu-Ulm, Main-Spessart, Kelheim - viele kommunale Spitäler kämpfen mit tiefroten Zahlen. Fast die Hälfte der Klinik-Chefs in Bayern rechnet für 2016 mit einem Defizit, offenbart eine Umfrage. Die steigenden Personalkosten vermiesen ihnen die Bilanz. Städte und Landkreise müssen die Verluste ausgleichen.  > mehr lesen
Oberbayern Niederbayern Oberpfalz Schwaben Oberfranken Unterfranken Mittelfranken